Beiträge

8 Gründe warum Low-Carb tatsächlich funktioniert

Die übliche Logik, warum eine kohlenhydratarme “low-carb” Ernährung funktioniert, geht ungefähr so:

Isst man weniger Kohlenhydrate, so senkt dies den Insulinspiegel im Blut. Da Insulin die Fettverbrennung hemmt und das Fett in den Fettzellen “gefangen hält”, bedeutet eine Senkung des Insulinspiegels, dass mehr Fett zur Energiegewinnung freigesetzt werden kann. Dadurch baut man Körperfett ab.

Für den Teil der übergewichtigen Bevölkerung, die Insulinresistenz und einen chronisch erhöhten Insulinspiegel haben, trifft diese Erklärung ziemlich genau zu. Wer ein insulinresistenter “Hyper-Responder” ist, bei dem sogar schon eine Pellkartoffel eine extreme Insulinausschüttung auslöst, oder wer schon erste Anzeichen für Diabetes aufweist, für den ist ganz offensichtlich die Reduzierung bzw. Eliminierung von leicht verdaulichen Kohlenhydraten der Weg zum Normalgewicht bzw. gesunden Blutzuckerwerten.

Aber das erklärt nicht, warum auch viele andere Leute so positive Erfahrungen mit low-carb Ernährung gemacht haben. Denn es gibt noch eine Vielzahl anderer Mechanismen, durch die eine low-carb Ernährung ihre positive Wirkung auf Körpergewicht und Figur entfaltet. Sehen wir sie uns genauer an:

Weiterlesen