Xenical – Fettstuhl und Magenkrämpfe, trotzdem kein Gewichtsverlust

Xenical

61,70€
Xenical
24

Wirkung

2/10

    Seriösität

    3/10

      Einfachheit

      3/10

        Preis-Leistung

        1/10

          Gesamt-Wertung

          3/10

            Pros

            • Seriöser Anbieter
            • Wissenschaftlich untersucht

            Cons

            • Starke Nebenwirkungen
            • Keine Wirkung bei zahlreichen Anwendern
            • Wechselwirkungen mit Medikamenten, u.a. Anti-Baby-Pille

            Das Produkt Xenical ist, genau wie das Partnerprodukt Alli, ein Fettblocker. Der zum Einsatz kommende Wirkstoff ist Orlistat. Laut den Angaben des Herstellers ist eine Fettreduzierung um bis zu 25% möglich. Um dieses Ziel zu erreichen, muss allerdings darauf geachtet werden, dass über die Nahrung an sich bereits eine drastisch reduzierte Aufnahme von Fett stattfindet, da das unverdaute Fett dank der Wirkung von Xenical ansonsten zu einem unangenehm fettigen Stuhlgang oder Durchfall führt. Für den recht hohen Preis von 61,70€ pro Packung ist diese Erkenntnis nicht gerade aufbauend.

            Xenical – Inhaltsstoffe und Wirkung

            Xenical ist ein Mittel, das dem Verlust von Übergewicht zuträglich sein soll. Es enthält den Wirkstoff Orlistat, welcher die Ablagerung von Fett im Körper verhindert und auf diese Weise zur Ausscheidung von nicht benötigtem Fett führt. Das wiederum ist verantwortlich für die bereits erwähnten, unangenehmen Nebenwirkungen. Produkte, die Orlistat enthalten sind allerdings bekannt für ihre oft abführende Wirkung.
            Dass es sich bei Xenical um keine so genannte Wunderpille handelt wird schnell klar. Es verhindert lediglich die Aufspaltung von Fett, weshalb dieses ohne Aufnahme auf direktem Weg den Körper wieder verlässt.
            Die Nebenwirkung des häufigen und teils schmerzhaften Stuhls einiger Probanden, die an einer Studie zur Wirksamkeit des Medikaments teilnahmen, führte dazu, dass etwa ein Drittel der Teilnehmer die Studie frühzeitig abbrach.

            Xenical Erfahrungen

            Im Internet befinden sich zwar zahlreiche positive Erfahrungsberichte bezüglich der Anwendung des Produkts, doch die Glaubhaftigkeit dieser Aussagen ist bei näherer Betrachtung nicht allzu hoch. Vielmehr können bei intensiver Suche viele Erfahrungen gelesen werden, die besagen, dass die Wirksamkeit des Produkts gen null gehen und die Nebenwirkungen teils nicht aushaltbar sind.
            Bei der Anwendung von Xenical muss darauf geachtet werden, zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen, da Vitamine fettlöslich sind und aufgrund der Einnahme von Orlistat nicht verwendet werden können. Diese Art der Beeinträchtigung der Ernährung ist sicherlich die Wahl jedes Einzelnen, doch der Mehrwert hält sich in Grenzen.

            Xenical Inhaltsstoffe

            Als einziger Wirkstoff ist enthalten:

            Sonstige Inhaltsstoffe sind

            • Carboxymethylstärke
            • Natriumsalz Typ A
            • Cellulose, mikrokristallin
            • Drucktinte
            • Eisen (II,III) oxid
            • Kalium hydroxid
            • Schellack
            • Ammoniak Lösung, konzentriert
            • Propylenglycol
            • Gelatine
            • Indigocarmin
            • Natrium dodecylsulfat
            • Povidon
            • Titan dioxid
            • Talk

            Xenical Nebenwirkungen

            Die Nebenwirkungen von Xenical sind durchaus vielseitig:

            • Bauchschmerzen
            • Blähungen
            • Niedriger Blutzuckerspiegel
            • Fettiger Stuhlgang
            • Durchfall
            • Darmbeschwerden

            Meist treten diese Nebenwirkungen bereits zu Beginn der Einname auf und können durch eine starke Reduzierung der Aufnahme von Fett in der Nahrung minimiert werden.

            Xenical – Hinweise zur Einnahme

            Xenical wurde für Menschen mit einem BMI von über 28 entwickelt. Es ist daher ausschließlich für Erwachsene geeignet und sollte unter keinen Umständen Kindern verabreicht werden. Xenical sollte zu den Mahlzeiten eingenommen werden, im Idealfall kurz davor. Die Einnahme erfolgt unzerkaut und mit einem Glas Wasser.

            Beinhaltet eine Mahlzeit nur sehr wenig oder gar kein Fett, dann kann auf die Einnahme einer Tablette verzichtet werden. Daraus ergibt sich allerdings nicht der Umkehrschluss, dass bei der Einnahme einer Tablette beliebig viel Fett in der Mahlzeit vorhanden sein darf, denn dieses führt zu den bereits erläuterten Darmbeschwerden.

            Xenical sollte nicht länger als zwei Jahre am Stück eingenommen werden, da für einen längeren Zeitraum noch keine Erfahrungswerte vorliegen. Wenn sich nach 12-wöchiger Einnahme des Produkts noch kein Gewichtsverlust von mindestens 5% des Körpergewichts eingestellt hat, dann sollte auf die weitere Einnahme von Xenical verzichtet werden.

            Das Produkt sollte nur in Absprache mit einem Arzt eingenommen werden. Wer an einer Überempfindlichkeit bezüglich des Wirkstoffs Orlistat leidet, der sollte auf jeden Fall auf eine Einnahme von Xenical verzichten, da chronische Leber- und Nierenfunktionsstörungen sowie Nierensteine die Folge sein können.

            Außerdem sollten Menschen in schlechter körperlicher Verfassung und mit Verdauungsproblemen auf die Einnahme von Xenical verzichten.

            Orlistat steht mit diversen Medikamenten in starker Wechselwirkung. Es hebt die Wirkung von L-Thyroxin (Das ist ein Mittel, welches bei Schilddrüsenerkrankungen verschrieben wird) und Ciclosporin (welches bei Organtransplantationen für die erfolgreiche Annahme des Organs durch den Körper sorgt) auf.

            Xenical kaufen

            Trotz der vielen Risiken und Nebenwirkungen, die Xenical birgt, kosten 84 Kapseln 61,70€. Mit dieser Dosis können 28 Tage abgedeckt werden. Da Xenical für eine Testphase von 12 Wochen eingenommen werden sollte, ergibt sich für diesen Zeitraum ein Gesamtpreis von stolzen 185,10€.

            Wird Xenical mit Erfolg über einen längeren Zeitraum als zwölf Wochen eingenommen, dann ergibt sich eine Jahressumme von deutlich über 800€.

            Fazit

            Das Produkt kann wirken, was auch mehrere unabhängige Studien belegen. Allerdings sprechen die vielen unangenehmen Nebenwirkungen und diverse Risiken sowie Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten gegen eine Einnahme. Erfolgt diese dennoch, dann ist eine ärztliche Beratung und Beaufsichtigung absolut notwendig.

            Vor der Einnahme sollte eine Abwägung der Chancen und Risiken von Xenical erfolgen. Das Mittel kann nur dann wirken, wenn neben der Einnahme der Pillen auch die Fettzufuhr und die Anzahl der verzehrten Kohlenhydrate stark reduziert werden. Da für den Erfolg der Tabletten eine komplette Umstellung des Ernährungs- und Bewegungsplans erforderlich ist, kann in Absprache mit einem Arzt sicherlich eine risikoärmere und sicherere Variante zum Abnehmen ausgearbeitet werden.

            0 Kommentare

            Dein Kommentar

            Want to join the discussion?
            Feel free to contribute!

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.