SLIMINAZER – FÄLSCHUNG von Erfahrungen und “Tests”

Keine Wirkung, hoher Preis, und noch dazu gefälschte Erfahrungen, Expertenmeinungen und vermeintlich unabhängige Testberichte. Wir haben das neue Abnehmpflaster “Sliminazer” genauer untersucht, und kommen zu dem Schluss: Finger weg von dieser Abzocke.

Sliminazer – Was ist das?

Es handelt sich um ein sog. “Abnehmpflaster”, das durch bloßes Aufkleben auf die Haut das Fett zum schmelzen bringen soll. Innerhalb von 30 Tagen sollen bis zu 67% des Körperfetts reduziert werden, so die Aussagen des Anbieters. Es soll somit als Fatburner wirken und außerdem den Appetit hemmen.

Sliminazer – Inhaltsstoffe & Wirkung

Laut Hersteller enthalten die Sliminazer Abnehmpflaster die folgenden Inhaltsstoffe:

Es ist an dieser Stelle nicht nötig, die Wirksamkeit dieser Stoffe weiter zu untersuchen, denn: PFLASTER zum Abnehmen (oder “detoxen”) sind ABZOCKE und bringen GAR NICHTS. Außer die Leute hinter dieser Masche reich zu machen.

Nach 3 Jahren und fast 100 getesteten Produkten kommen wir zu dem Schluss: Abnehmpillen sind wirkungslose Abzocke! Überzeugen Sie sich selbst, in unserem 3-Jahres-Rückblick: Die Ergebnisse aller Tests auf einen Blick.

Das vermeintliche Detox-Pflaster LuxDetox ist ein weiteres Beispiel hierfür. Dessen Wirkungslosigkeit und Betrügereien deckten wir bereits in einem entsprechenden Test im Oktober 2016 auf.

Aufnahme von Wirkstoffen über die Haut? Unmöglich.

Selbst wenn die Inhaltsstoffe von Sliminazer absolute Wunderwaffen zum Abnehmen wären: dass diese durch ein Pflaster über die Haut in den Körper aufgenommen werden ist schlichtweg NICHT MÖGLICH.

Wenn das gehen würde könnte man ja einfach ALLE Medikamente einfach über Pflaster verabreichen. Warum Tabletten schlucken oder Spritzen setzen, wenn doch einfach nur ein Pflaster auf die Haut aufzukleben wäre?

Die Wahrheit ist, dass nur sehr wenige Medikamente bzw. Wirkstoffe über die Haut aufgenommen werden können. Das geht nur, wenn der Stoff sowohl wasserlöslich als auch fettlöslich zugleich ist, und wenn die Moleküle klein genug sind. Sind sie zu groß, können sie nicht durch die feinen Poren der Haut absorbiert werden.

Und selbst wenn ein Wirkstoff diese Bedingungen erfüllt, ein weiteres Problem ist: Unsere Haut kann nur sehr geringe Mengen eines solchen Wirkstoffs überhaupt absorbieren. Mit Nikotin ist das z.B. noch machbar. Bei einem Stoff wie Aspirin hingegen ist das schon nicht mehr möglich. Somit gibt es, abgesehen von Nikotinpatches, nur extrem wenige Stoffe die über ein Pflaster aufgenommen werden können.

Große Moleküle in hohen Mengen, wie L-Carnitin und die anderen in Sliminazer angeblich enthaltenen Wirkstoffe gehören nicht dazu, und können auf gar keinen Fall über ein Pflaster in den Körper gelangen.

Sliminazer – Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen sind bei dem Pflaster wohl nicht zu erwarten. Abgesehen vielleicht von Hautreizungen, sofern die Pflaster tatsächlich die vom Hersteller genannten Wirkstoffe enthalten.

Bisher gibt es aber keine entsprechenden Erfahrungsberichte von Anwendern.

Sliminazer – Erfahrungen

Unabhängige Erfahrungen von echten Kunden, z.B. auf Amazon.de, lassen sich derzeit keine finden. Ein weiterer Grund vorsichtig zu sein, und lieber auf bewährte Produkte mit geprüft echten Erfahrungsberichten zu setzen.

Hinzu kommt, dass die Hersteller auf der Verkaufsseite von Sliminazer offenbar mit gefälschten Erfahrungen und Expertenmeinungen arbeiten.

Sliminazer – Fälschung von Erfahrungen und Expertenmeinungen

Auf der Verkaufsseite der Abnehmpflaster werden angebliche Tester und Experten zitiert. Doch mit etwas Geschick kann man schnell herausfinden, dass es sich dabei allem Anschein nach um dreiste Fälschungen handelt.

Bloggerin Anne Marie Stöbener

Sie soll eine “Ernährungsspezialistin und Fitness Trainerin” sein. Eine einfache Rückwärts-Bildersuche bei Google zeigt: Ihr Foto stammt von einer herkömmlichen Fotodatenbank, wo man es für wenig Geld kaufen kann.

Experte Mark Poppen

Er soll ebenfalls ein “Ernährungsspezialist” sein. Eine kurze Recherche bringt hier ebenfalls die Wahrheit ans Licht: Sliminazer wird über drei Verkaufsseiten angeboten: eine deutsche, eine polnische und eine italienische. Auf jeder Verkaufsseite hat dieser sog. Ernährungsspezialist einen anderen Namen, bei selbem Bild und Text.

Vorher/Nachher Bilder ebenfalls gefälscht?

Die auf der Verkaufsseite gezeigten Vorher/Nachher Bilder mit angeblichen Erfolgsgeschichten von Kunden lassen sich identisch auf diversen anderen Verkaufsseiten im Internet wiederfinden, zum Beispiel bei VidaVida.

Außerdem lässt sich im Internet ein angeblicher Erfahrungsbericht einer Bloggerin finden, die auf ihrer Webseite von den Erfolgen berichtete, die sie mit dem “lebensverändernden” Sliminazer gehabt haben soll. Auch hier lässt sich jedoch der fast identische Bericht auf einer russischen Webseite finden. Einziger Unterschied: hier soll der Abnehmerfolg mit einer Ernährungsumstellung erzielt worden sein. Es scheint, dass der russischen Bericht kopiert und leicht geändert wurde, doch ebenso möglich ist, dass einfach beide gefälscht sind.

Sliminazer – Wo kaufen und wie teuer ist es?

Kaufen kann man die Abnehmpflaster bisher ausschließlich über die Verkaufsseite des Herstellers.

Die Kosten für ein Päckchen: 57 EUR.

Wieviele Pflaster in einer Packung enthalten sind, dazu sagt der Hersteller allerdings nichts (unglaublich).

An der Kasse wird dann außerdem noch versucht, dem Kunden sog. “Rabattpackungen” anzudrehen. Eine größere Packung kann man dann für 93 EUR kaufen, oder 2 größere Packungen für 178 EUR.

Fazit

Abnehmpflaster sind wirkungslos, ebenso wie Detoxpflaster. Bei einem Kauf dieser Abzockprodukte können Sie bestenfalls mit dem Placebo-Effekt rechnen.

Unsere Empfehlung: Sparen sie sich ihr Geld oder investieren Sie es in ein seriöses Produkt, das wirkt.

Nach 3 Jahren und fast 100 getesteten Produkten kommen wir zu dem Schluss: Abnehmpillen sind wirkungslose Abzocke! Überzeugen Sie sich selbst, in unserem 3-Jahres-Rückblick: Die Ergebnisse aller Tests auf einen Blick.